Wir unterstützen unser Vereinslokal

 

 

 

 

Gasthaus "zum Engel" in Fachbach

 

 

 

Ab sofort können Sie Freitags, Samstags und Sonntags - unter 02603 / 13641 -

ab 16:30 Uhr Ihr Essen bestellen und ab 18:00 Uhr es dann im Gasthaus abholen.

 

 

 

Nutzen Sie dafür die auf der rechten Seite stehende Bestellsonderkarte, die jede Woche erneuert wird.

Herzlich Willkommen und ein "Petri" an alle Angelfreunde!

 

Sie befinden sich auf der Homepage des Fischereiverein 1962 e.V. Fachbach / Lahn.

 

 

*** Ab sofort können Sie für unseren Gewässerabschnitt auch Online-Angelscheine kaufen - siehe rechts ***

 

Auf diesen Seiten können Sie alles rund um unserer Verein entdecken und sich  über unser Vereinsleben informieren. Wir sind ein kleiner Angelverein an der Unterlahn - mit rund 50 aktiven und inaktiven Mitgliedern und davon derzeit 10 jugendlichen Petrijüngern.

 

Uns ist der Gemeinschaftsgedanke der wichtigste Punkt in unserer Philosophie, aber auch die aktive Jugendarbeit und die Hege und Pflege unserer heimischen Natur (hier speziell unser Lahnabschnitt), stehen im Mittelpunkt unseres Vereinslebens.

 

Wir heißen jeden Gast willkommen und wer will, der darf an unserem Gewässer gern unserem gemeinsamen Hobby - dem Angeln - frönen. Bei uns gibt es viele verschiedene Fischarten,

wir haben einen guten Weißfisch-Bestand mit Rotaugen, Karpfen, Brassen, Barben, Döbel und Schleien, aber auch die Raubfischangler kommen bei uns zum Erfolg, es gibt Hechte, Zander, Welse, Barsche und Aal.

 

Lust bekommen, dann besuchen Sie uns, alles was Sie über unsere Angelscheine wissen müssen finden Sie hier !

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen viel  Erfolg auf der Jagt nach den großen oder auch kleinen Lahnfischen.

 

 

Die wichtigsten Vereinstermine finden Sie hier!


Der nächste Vereinstermin:

 

Weihnachtsmarkt & Weihnachtsfeier  am 05.12.2020

 

Leider muss auf Grund der Corona-Pandemie, der diesjährige Weihnachtsmarkt am 05.12.2020 ausfallen.

 

Unsere Weihnachtsfeier am 05.12.2020 muss wegen der Corona-Pandemie auch verschoben werden und soll durch ein Frühlingsfest ersetzt werden. Eine Einladung zum "Ersatzfest" erfolgt, sobald wir genau wissen wann wir wieder mit Euch gemeinsam feiern dürfen.

Ob die JHV Anfang Januar 2021 stattfindet, entscheiden wir auch kurzfristig und laden dann rechtskonform per schriftlicher Mitteilung ein.

 

Euer Vorstand

Neues vom Verein:

 

 

Wir trauern um unser Ehren-Mitglied

 

Reimond Buchner 

 

der Anfang Oktober 2020 leider von uns 

gegangen ist.

 

Wir werden Dich immer in unseren Herzen tragen.

 

Der Fischereiverein Fachbach


Unser Abangeln am 12.09.2020

 Am 12.09.2020 um 6 Uhr (und Einer etwas Später ) trafen sich 10 aktive Angler (darunter 3 Jungangler) zum diesjährigen Abangeln. Wir haben diesmal das - wegen Corona - ausgefallene Anangeln mit durchgeführt, indem wir 2*2 Stunden mit einer 1/2 stündigen Unterbrechung gefischt haben. Da wir bereits um 7 Uhr begonnen hatten, konnten wir am Anfang noch recht unbeschwert unser Hobby ausüben. Im zweiten Abschnitt wurden wir aber wieder gestört von Kanu- und Paddelling-"Fahrern", sowie von Motorbooten, die keinerlei Rücksicht nahmen auf uns Angler. Besonders schlimm waren an diesem Morgen auch die vielen Radfahrer, die trotz unserer Schilderbitte (wir hatten extra Schilder aufgestellt) "doch bitte abzusteigen" - zum Teil mit Renngeschwindigkeit an uns vorbeirasten. 

 

Wir sind ja auch für Lahn-Tourismus, aber nicht so und nicht mir dieser Rücksichtslosigkeit - wie wir sie dieses Jahr erleben mussten - wir Angler waren vor allen anderen am Fluss, leben mit und von Ihm. Im Moment sind wir das ENDE der Touristenkette und werden wie "Müll" behandelt, im Stich gelassen von der Politik und immer im Fadenkreuz einer völlig überforderten Wasserschutzpolizei. Es ist natürlich einfacher einen Angler zu kontrollieren, wie andere Wassernutzer, wobei offensichtlicher hoher Alkoholgenuss oftmals der Auslöser für Verstöße ist. Hier muss dringend was passieren, sonst bekommt der Tourismus irgendwann ein hässliches Gesicht, denn es ist nicht auszuschließen, das sich irgendwann mal der ein  oder andere Angler gegen die Willkür der anderen Lahnnutzer wehrt.......petri heil

 


 

Wir trauern um unser langjähriges Mitglied

 

Heinz Porzucek 

 

der nach langer Krankheit leider von uns 

gegangen ist.

 

Wir werden Dich immer in unseren Herzen tragen.

 

Der Fischereiverein Fachbach

Unser Mittelfischen am 17.07.2020

Am 17.07.2020 trafen sich 6 aktive Mitglieder zum diesjährigen Mittelfischen, dem 1. Vereinsangeln in diesem Jahr - bedingt durch Corona. Leider waren einige der sonst anwesenden Angler familiär oder urlaubsbedingt verhindert.

Wie schon im letzten Jahr, waren die Fische recht beißfaul und so konnten keine großen Fangmengen erreicht werden. Außerdem müssen wir uns mehr und mehr mit dem so hoch gepriesenen Lahn-Tourismus und dessen Begleiterscheinungen herumärgern. Rücksichtsloses Verhalten von Schwimmern, Motorboot- bzw. Kanufahrern und vor Allem die Stand-Up-Paddler sorgen immer mehr für Ärger bei uns Anglern. Wir sind historisch am längsten am Fluss zu Hause, haben aber im Moment den schlechtesten Stand aller Flussnutzer - mal sehn wann der erste Angler sein Beuteschema anpasst und den ersten anderen Flussnutzer am Haken bzw. am "Hals gepackt" hat.

Nach dem Angeln trafen wir uns bei Elfi & Wolfgang im Garten zum Abendessen und dem einen oder anderen  gemütlichen Bierchen. Dazu bekamen wir dann auch noch Besuch von zwei Mitgliedern (Benny & Stefan)  unseres befreundeten Vereins aus Hahn am See und der Besitzerin vom C-Platz Julia mit Ihrem Hund Murphy und unserer Schriftführerin Tati. Bei frisch Gegrillten und kalten Getränken plauderten wir zusammen bis spät in die Nacht, wobei einige der Angler die Zeit zum Nachtangeln nutzten.

Nochmal vielen Dank an Elfi & Wolfgang für die zu Verfügungstellung Ihres Gartens und der liebevollen Bewirtung.

 

Vielen Dank auch an alle anderen Anwesenden, es war ein schöner Abend 

Euer Vorstand


Uferpflegearbeiten an der Lahn

Wir trafen uns am 29.02.2020 am 9 Uhr an der Nieverner Brücke, zwecks Uferpflegearbeiten - Bäume und Sträucher schneiden. Gegen 12 Uhr beendeten wir bei einem gemeinsame Mittagessen, diese erfolgreiche Maßnahme.


Jahreshauptversammlung am 10.01.2020  19 Uhr

  1.  Vorstand für weitere 2 Jahre wieder gewählt.
  2.  neues aktives Mitglied aufgenommen:  Willkommen Tim K.
  3.  Versammlung beschließt Erhöhung des "Gastjahresangelschein" auf 100 Euro
  4.  weitere diverse vereinsinterne Themen besprochen

 


Schöne Fänge zum Jahreende

Armin hat in den letzten Tagen des Jahres 2019 noch einmal zugeschlagen und sich damit den Vereinsmeistertitel 2019 gesichert. Zwei schöne Wels (einer 25 kg, einer 13 kg).

 

Armin Dir ein dickes Petri und herzlichen Glückwunsch.


Weihnachtsfeier am 07.12.2019

Am 07.12.2019 war es mal wieder so weit, unsere Jahresabschlussfeier fand im weihnachtlich geschmückten und gut geheizten Vereinslokal - Gasthaus "Zum Engel" - statt.

Wie immer hatten unsere Vereinswirte  Liliane & Hubert einen festlichen Rahmen (schön geschmückte Räume und Tische) geschaffen und die "Heinzelmännchen des Vereins" die Tombola bereits aufgebaut - größtenteils mit liebevoll verpackten und geheimnisvollen Geschenken. Vielen Dank an die fleißigen Helfer im Hintergrund.

Um ca. 19.15 Uhr eröffnete unser Vorsitzender Maik, vor 33 Vereinsmitgliedern oder deren Familienmitgliedern, offiziell die Feier. Leider musste die Übergabe der Vereinspokale entfallen, denn es waren von den "Preisträgern" nur Einer anwesend, somit wurde diese Übergabe auf die Jahreshauptversammlung 2020 verschoben.

Nach einem kurzen Jahresrückblick wurde kurz vor 20 Uhr das Buffet freigegeben. Diesmal gab es leckere Haxen und überbackene Hähnchenschnitzel, dazu eine reichhaltige Vorspeissenauswahl (verschiedene Salate, eine Fischplatte und Schinken-Melone usw.), desweiteren Dessert und später noch eine Käseplatte. Alles war wieder super lecker! Ein großes Lob und Danke an Hubert & Liliane.

Nach dem Essen begannen wir mit der Tombola und verteilten die schönen Preise..... wie immer war die Oberau einer der großen Gewinner, aber keiner ging leer aus und Alle hatten sehr viel Spaß.

Spät in der Nacht, ging dann auch für den harten Kern die Feier zu Ende und er machte sich zusammen auf den Heimweg. 

 

Wir wünschen allen Mitgliedern und deren Familien, allen Freunden des Vereins und allen Anderen frohe Weihnachten und ein frohes gesundes Jahr 2020. 


Fischerfest 2019

Gastbericht von Monika Fuchs / Bad Ems

Die Räuchermeister Armin Preller und Heinz Rocher (2. Vorsitzender).Foto: MFU
Die Räuchermeister Armin Preller und Heinz Rocher (2. Vorsitzender).Foto: MFU

Fischerfest des Fischereivereins 1962 e.V. Fachbach/Lahn lockte viele Besucher an

 

Frischer geht Fisch einfach nicht

 

Gleich drei Räucheröfen wurden angefacht um der großen Nachfrage nach den frischen Forellen gerecht zu werden

Fachbach. Der Fischereiverein 1962 e.V. Fachbach/Lahn ist ein kleiner Verein mit derzeit rund 50 aktiven und inaktiven Mitgliedern. Der Gemeinschaftsgedanke ist die wichtigste Philosophie.

Die Petrijünger betreiben aktive Jugendarbeit und sind stolz auf ihren Nachwuchs. Einige Jugendliche sind inzwischen zu Teenagern herangewachsen. Das Freizeitangebot ist groß. Neben dem Angelspaß, werden Vereinsfahrten und Treffen auf dem eigenem Vereinsgrundstück angeboten.

Vor kurzem war es nach zwei Jahren endlich wieder soweit. Das beliebte Fischerfest im Ortsteil Fachbach Oberau an der Lahn. Die Fischerhütte mit ihrem schönem Grundstück und liebevoll angelegtem Teich, befindet sich oberhalb der Schleuse Fachbach am Lahntal Rad und Wanderweg.

Dass man hier die wohl besten selbst geräucherten „Forellen“ bekommt, ist seit 22 Jahren weit über die Grenzen von Fachbach hinaus bekannt. Bei super Sommerwetter nutzten viele Besucher das warme Wetter um einen Spaziergang entlang der Lahn zu machen und auf dem Gelände zu verweilen.

Foto: MFU
Foto: MFU

Maik Scheuermann (1.Vorsitzender) und sein Team hatten alles für das Fest hergerichtet, sodass sich jeder gleich zu Hause fühlte. Heinz Rocher (2. Vorsitzender) und Armin Preller waren die Räuchermeister. Gleich drei Räucheröfen wurden angefacht um der großen Nachfrage nach den frischen Forellen gerecht zu werden. Jan Bentgens (Jugendwart)/Foto war fleißig damit beschäftigt die fangfrischen Fische trocken zu reiben, bevor sie dann in den Räucherofen kamen.

Die frischen Forellen bekommt der Verein direkt von Zuchtbetrieb Weller/Neuwied. 650 Stück wurden an diesem Wochenende verkauft.

Der erste Vorsitzende lud mich ein, um diesen wohlschmeckenden Fisch zu verkosten. Er war so was von lecker! „Frischer, geht Fisch einfach nicht“. Die Petrijünger haben aber natürlich auch an die nicht Fischliebhaber gedacht. Leckeres vom Grill und Salate wurden ebenso angeboten wie Hausgemachten Kuchen der Hausfrauen. Die Jungangler kümmerten sich um den Abwasch und den Service. Maik Scheuermann erklärte, dass „Flossi“ der Koi, er wurde vor 2 Jahren geangelt, nicht mehr in dem Teich zu Hause ist. Der damals sieben Jahre, 12,5 kg schwere Fisch, sollte nicht sein Leben allein im Teich verbringen. „Flossi“ hat jetzt ein schönes neues Zuhause mit Artgenossen.

Die Hobby Angler legen großen Wert auf Umwelt, Natur und Tierschutz. Ihre eigene Anlage ist ihnen dabei auch wichtig. Der Teich wurde noch mal bearbeitet und mit Pumpen und Wasser Naturfilteranlage erweitert. Das Wasser wurde erneuert und bietet Lebensraum für viele Goldfische und Frösche. Auch die Bepflanzung wurde erneuert. Im laufe dieser zwei Tage, besuchten viele Vereine und Angelfreunde die Fachbacher Kameradinnen und Kameraden. So unter anderem der Fischerverein Oberhof und die Fischerfreunde Hahn am See.

So konnte tolle Gespräche geführt werden. Nicht jeder Fischereiverein, ist so gut aufgestellt wie die Anglerfreunde Fachbach. Angel ist ein ruhiger Sport, man braucht Geduld und Ausdauer. Die Fachbacher haben einen guten Weißfischbestand mit Rotaugen, Karpfen, Brassen, Barben, Döbel und Schleien, aber auch die Raubfischangler kommen bei ihnen zum Erfolg, es gibt Hechte, Zander, Welse, Barsche und Aal. Jeder ist Willkommen, Petri Heil. „Angeln ist die Kunst zu stippen, zu heben, zu senken oder zu spinnen, um Fische zu fangen die man eigentlich nicht sucht“. Mehr Info unter: https://www.angelvereinfachbach.de

Fotos: MFU

 

 

Noch ein paar Bilder vom Wochenende. Diese Fotos: Angelverein Fachbach

Besonderen Dank an alle anwesenden Mitglieder, Helfer, Kuchenspendern, unseren treuen und zuverlässigen Lieferanten und an die unermüdlichen Helferinnen Nicole & Petra.

Lieben Dank auch an Monika Fuchs von der Presse und an alle Gäste, nur durch Sie wird unser Fest vollkommen und Sie treiben uns an, in zwei Jahren wieder ein solches Fest durchzuführen.

 

Der Vorstand des Fischervereins Fachbach


Umwelttag der Gemeinde Fachbach am 23.03.2019

 

Heute war es wieder soweit, Umwelttag der Gemeinde Fachbach. 

Um 10 Uhr trafen sich wieder die freiwilligen Helfer, die gemeinsam unsere Gemeinde "aufräumen" wollten. Sehr gut vertreten wieder einmal der Fischereiverein mit  11 Mitgliedern, darunter 6 Jugendliche plus unsere Elvi, die die Helfer anschließend in unserer Fischerhütte verköstigte. Hier gab es von unserem Vereinswirt Hubert - eine leckere deftige Linsensuppe mit Würstchen - und von uns kalte und warme Getränke.

Besonders erfreulich war diesmal auch die hohe Zahl an jungen Familien mit ganz vielen Kindern, die sichtlich Spaß an dieser Aktion hatten und die hoffen läßt, das die nächste Generation von umweltbewussten Menschen heranwächst.

 

Allen Beteiligten auch von uns herzlichen Dank für Ihren Einsatz und die aufgebrachte Zeit gemeinsam unsere Gemeinde sauber zu halten.

 

Der Vorstand des FvF